INDEX

Biographie FRANçAIS ENGLISHDEUTSCH
zurück  

Yo-Xarex WOLTER ist sozusagen ein Künstler der neuen Energie, dessen Stil vom Surrealismus bis zur Abstraktion reichen. Er lädt uns ein, dem Alltag zu entfliehen, jedoch auch zu träumen, sogar virtuell zu fliegen, in einem Wort, unsere Welt anders zu empfinden. Seine Vorliebe gilt hauptsächlich der Oelmalerei, jedoch erforscht er ebenfalls andere Techniken wie Aquarell, Acryl, Kohlezeichnung usw.

Seine Forschungen um Lichteffekte zu erhöhen haben ihn dazu gebracht, einige seiner Werke mit verschiedene Materialien zu ergänzen , wie z.B. mit CD-Splittern, Steinchen, Glasstückchen oder anderen Beifügungen. Dank einer angebrachten Beleuchung, bewirken die CD-Splitter eindrückliche Effekte und eröffnen dadurch neue Darstellungsmöglichkeinten sowohl was den Surrealismus als auch die Abstraktion betreffen.

Er nimmt regelmässig an künsterlischen Kundgebungen teil und es kommt sogar vor, dass er öffentlich arbeitet. Das Gedichteschreiben sowie Kurzgeschichten sind eine andere Art sich auszudrücken, besonders dort wo dies mittels Malen nicht möglich ist.

Interplanetarische Welten und Träume stellen die Hauptthemen seiner Arbeiten dar, diese sollen neue Horizonte öffnen und können den Betrachter noch weiter in die Welten der Phantasie und der Illusionen versetzen.


Ueberblick des artistischen Lebens

Yo-Xarek Wolter übt die Malerei seit seiner Kindheit aus. Anfänglich inspirieren ihn hauptsächlich René Magritte und Roger Dean. Im Verlauf der Zeit widmet er sich vorwiegend der Oelmalerei, seine ersten Werke datieren von 1979. Anfangs der 80er Jahre schafft er seine ersten grossen surrealistischen Allegorien mittels Kreide auf Bürgersteigen einiger Grosstädte. Nach seinem Diplom als Dekorateur übt er verschiedentliche Berufe aus, bevor er ab 1997 als unabhängigen Künstler tätig wird.

1989 findet in Basel seine erste Ausstellung statt. Die Nähe von Frankreich und Deutschland erlaubt es ihm, seine Kunst ebenfalls im Ausland zeigen zu können. 1991 führt er eine Freskomalerei in einem Kurhotel von Schönmünzach (D) aus.

Seine surrealistische und phantastische Kunst änderte unerwartet seinen Kurs ; dies ist der Begegnung mit dem schweizer Maler Ernst Fuchs zuzuschreiben. Dieser Künstler wurde als " der Maler des Mondes " nach seiner erfolgreichen Karriere in den USA benannt. Nach Entdeckung der abstrakten Werke sowie der Proben welche der Oeffentlichkeit vorbehalten blieben, wurde er von Ernst Fuchs angespornt, sich erweitert der Forschung auf diesem Gebiet zu widmen, Rat, welchen er befolgte.

Heute stellt Yo-Xarek regelmässig in Paris und anderswo in Frankreich aus und hat bislang mehrere Preise und Auszeichnungen für die Originalität seiner künstlerischen Werke erlangt.

Diverse Ausstellungen:

2016 : F- TOULOUSE, Künstlermesse ArToulouse 2016
2016+2015 : England, Oxford, Internationale Künstlermesse
2015+2014: CH- Künstlermesse MAG-Montreux Art Gallery / Espace XAREK
2015 : England, London, Bricklane Gallery
2015 : CH- Lausanne, Galerie de Béthanie
2015 : F- PARIS, Galerie Thuillier, Frühling Künstlermesse
2015+2014: F- PARIS, Künstlermesse der Europäische Kunstakademie(AEA)
seit 2005 bis 2015 : CH- Vevey, Galerie ARVA
2013 : Russland, Saint-Petersbourg, Kunstakademie " Nuances parisiennes "
2013 : F- COUBRON, salon d'Automne, prix du public jeune
2013 : F- PARIS, Galerie ART&MISS Expo ARVA (11 Künstler)
2013 : CH- Montreux, Galerie En Beauregard
2013 : CH-Lausanne, Swiss Art Space
2013 : F- PARIS, Espace Tout'Art
2012 : Italien Rho (MI)-Galerie Quadrifoglio
2012 : F- PARIS, Künstlermesse der Europäische Kunstakademie(AEA)
2012 : CH- Meisterschwanden, Galerie Del Mese, " Swiss Artists Contest"
2011 : CH- Montreux, Galerie En Beauregard "Freddie Mercury Memorial Days"
2011 : F- PARIS, Galerie ART et MISS
2010 : CH- Montreux, Galerie En Beauregard
2010 : CH-Salon MAG -Montreux Art Gallery
2010 : Ukraine, Kiev, Galerie ZEH
2010 : F- Dijon, Künstlermesse ARTS-INTER, "Créateurs du Siècle"
2010 : F- Lyon, Künstlermesse ARTS-INTER, "Créateurs du Siècle"
2009 : Italien, Reggio Emilia, Salon IMMAGINA 2009, Galerie Del Mese

Auszeichnungen

2015: 1. Preis, Öl, Abondance, Frankreich
2015: Literatur Preis "Ecritoire et Encrier" für "Das Würfelspiel " AEA, Paris
2014: Erwähnung der Jury. Kategorie: Poesie, literarischer Wettbewerb, Meyrin
2014: Preis der Galerie, EUROPÄISCHE KUNSTAKADEMIE, Paris
2014: " Preis vom Publikum ", Kategorie Poesie, " Der Universale Frieden " Vevey
2013: " Preis vom jungen Publikum ", Herbstsalon, Frankreich, COUBRON
2013: Originalitätspreis + 5. Preis, in Bildmässigem SEPTEMBER, Estavayer-le-Lac
2013: " Preis vom Publikum ", Kategorie Poesie, " wer Bin Ich? " ARVA, Vevey
2012: Gemischter Technischer Preis, EUROPÄISCHE AKADEMIE der KÜNSTEN, Paris
2010: 1. Preis vom Salon ARTS-INTER, " Schöpfer des Jahrhunderts " Dijon (F)
2010: Diplom goldener Medaille, Salon ARTS-INTER "Schöpfer des Jahrhunderts"Lyon
2010: 1. Preis vom Plakat, LéZ'Arts sur la Muraille, Saillon, Wallis
2009: Preis vom Komitee in der EUROPÄISCHEN KUNSTAKADEMIE, Paris
2007: 1. Preis vom Plakat, LéZ'Arts sur la Muraille, Saillon, Wallis
2006: Bronze Springbrunnen, Art'Air 2006, Genf
2006: Preis vom 'Thema', dem 20. Kunstmesse, La Rochelle, Frankreich
2005: Preis der Kunstmesse), EUROPÄISCHER KUNSTAKADEMIE, Paris
2005: Goldeidechse " Preis des Publikum"LéZ'Arts sur la Muraille, Saillon, Wallis
2005: Diplom silberner Medaille hochrote nominiert, ARTS-INTER, Evian-les-Bains (F)
2005: Diplom silberner Medaille, ARTS-SCIENCES-LETTRES, Paris
2004: " Preis des Publikum" Thema"Phantastische Art " Galerie Art & MISS, Paris
2002: 1. Preis, Wettbewerb des Fremdenverkehrsamtes von Grimentz, Wallis

Deutsche Übersetzung : R.Segessemann

Back Home againBack Home againBack Home againzurück